trAVis - musikzentriertes Tran­skrip­tions­programm für audiovisuelle Medienprodukte

Autor / Herausgeber Neumann-Braun, Klaus
Mitarbeiter Jost, Christofer/Klug, Daniel/Reautschnig, Armin/Schmidt, Axel
Veröffentlicht durch Departement Philosophie und Medienwissenschaft/Seminar für Medienwissenschaft/Universität Basel
Publikationsdatum 2012

Rezension

trAVis (= Transkription Audiovisuell) ist ein webbasiertes Tool für die Analyse multimodaler Medienerzeugnisse, aus Bildern/Videos, Text und Ton bestehen können. Es wurde im Rahmen des durch den Schweizerischen Nationsfonds (SNF) geförderten Projekts „Bild-Text-Ton-Analysen am Beispiel der Gattung Videoclip“ erstellt. Die Herausgeber charakterisieren ihr Werkzeug wie folgt: "Mit trAVis kann das komplexe Zusammenspiel von Bild, Text und Ton/Musik interdisziplinär transkribiert, analysiert und vor allem auch ganzheitlich visualisiert werden. Die Besonderheit liegt dabei in der Berücksichtigung von musikimmanenten Strukturen wie auch von musikalischen Kontexten. Grundsätzlich ermöglicht trAVis die Darstellung der unterschiedlichen Materialebenen (Bild, Text, Ton) in ihrer jeweils besonderen Beschaffenheit in Form einer sinnvoll vorstrukturierten Transkription." Vorteile der Webapplikation sind die Möglichkeit, es kollaborativ nutzen zu können, sowie diverse Anpassungsmöglichkeiten an den eigenen Forschungsgegenstand. Das Programm ist ausführlich dokumentiert (Manual + FAQs). Außerdem werden einige Videos und eine Beispielanalyse angeboten.
Autor/-in der Rezension MW

Format application text/html video
Publikationssprache Deutsch
Ressourcentyp Software/Tools
Zugang freier Zugriff
Land Schweiz
Schlagwörter Multimodalität, Sprache und Musik, Hermeneutik, Text und Bild
Thematische Klassifikation Medienlinguistik
Datum der Aufnahme in die LinseLinks 17.06.2015
Zuletzt bearbeitet 17.06.2015; MW

Zurück